header

11.22.2005

Jetzt wirds ernst

Ab heute ist es jetzt offiziell, dass wir eine neue Regierung haben. Nachdem sich auch in den letzten Wochen immer noch interessante Persönlichkeitsszenarien abgespielt haben, wird es nun ernst für die Politiker. Angela Merkel ist Bundeskanzlerin und der Neue Bundestag steht...

Ein kleines Zitat zum Wahlausgang aus der Zeit:
»397 Abgeordnete stimmten für Merkel, 202 votierten gegen sie, 12 Mandatsträger enthielten sich, eine Stimme war ungültig. Merkel musste wenigstens 308 von 614 Stimmen erreichen. CDU, CSU und SPD verfügen zusammen über 448 Mandate. Obwohl nicht alle Abgeordnete der Koalitionsfraktionen für Merkel votierten - 51 verweigerten ihr die Zustimmung -, erreichte sie dennoch die meisten Stimmen, mit denen jemals ein Kanzler gewählt wurde. Die Bestmarke lag bislang bei 378 Stimmen. Mit dieser Wahl kann nun die Große Koalition aus Unionsparteien und SPD ihre Arbeit aufnehmen. CDU, CSU und SPD hatten sich in der vergangenen Woche auf eine Zusammenarbeit geeinigt.«

2 Comments:

At 1:23 nachm., Anonymous Katharina said...

Tja- die Abgeordneten hatten ja auch nicht wirklich eine andere Wahl- als die gute Frau zu wählen :-)

 
At 5:14 nachm., Blogger depone said...

Haben sie in dieser Situation überhaupt noch eine andere Wahl? In dem Stadium der Regierungsbildung ist es ja mehr eine Bestätigungswahl - aber ist das nicht in jeder Legislaturperiode so?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home