header

2.28.2005

Leiterschaft / Leadership

Im nächsten Monat werde ich mich wieder ausführlicher mit Leiterschaft beschäftigen. Als Ergebnis soll es dann wieder eine Arbeit für mein Studium geben.

Wenn du einen Artikel, ein Buch oder sonstige Gedanken zu dem Thema hast, von denen du denkst, dass ich sie beachten sollte, freue ich mich, von dir zu hören.

- - -

In the following weeks I will be thinking about leadership. As a result of this there will be an essay for my studies. If you know of an article, book or interesting thoughts – please let me know.

2.26.2005

[depone] und Kubik

Für gestern Abend hatten Julia und ich einen Gottesdienst im Kubik vorbereitet. Es war sehr cool auch mal selbst für das Thema und die Umsetzung Verantwortung zu tragen. Wie die ganze Sache ankam lässt du dir am Besten von Kubikern erzählen…

Es könnte sein, dass dir in letzter Zeit aufgefallen ist, dass unser Auto recht häufig zwischen Stuttgart und Karlsruhe hin und her fährt. Und ja, das hast du richtig beobachtet. Wenn du dich jetzt fragst, ob das eine tiefere Bedeutung hat, kann ich dir ebenfalls nur zustimmen. Wir werden ungefähr Mitte Mai unsere Zelte in Stuttgart abbrechen um sie dann in Karlsruhe wieder auf zu bauen. Das machen wir vor allem deswegen, um ab dann voll im Kubik mit dabei zu sein.

- - -

We prepared the theme and stations for the Kubik service yesterday.

If you wondered that we are hanging around in Karlsruhe a lot – you made the right observations. And it has a reason to it – we will move to Karlsruhe in May to work with them full time.

2.21.2005

Exegese ist fertig / The exegesis is done

Yeah, ich habe gerade meine Exegese zu 1.Mose 22,1-19 fertig gemacht und drucke sie jetzt in der richtigen Form aus. Hmmm, das ist cool - nach einer Menge Arbeit das Ding fertig zu haben. Wenn ich dann später noch die Klausur geschrieben habe, kann ich wieder einen Kurs zu den Akten legen und komme dem Ende näher.

- - -

The Exegesis on Genesis 22,1-19 on which I wrote in the last two months is finally done. I am very happy about that.

Steve Collins im Kubik

session_01

An diesem Wochenende war Steve Collins in Karlsruhe. Wir hatten die Möglichkeit ihn zu treffen und uns ein bisschen mit ihm zu unterhalten. Es war sehr nett, Steve persönlich zu treffen, nach all dem, was ich auf Small Ritual von ihm gelesen hatte.

Am Nachmittag trafen sich dann ein paar Blogger und Kirchendenker im Kubik-Café um sich von Steve's Gedanken inspirieren zu lassen. Das war auch eine super Sache. Ich finde es sehr cool, dass wir uns zur Zeit immer mehr kennen lernen und sehen, was jeder so macht und was da so geht.

- - -

Last weekend Steve Collins has been in Karlsruhe. I enjoyed it very much to meet him personally after I had read a lot of his stuff on Small Ritual.

We had a meeting at the Kubik-Café in the late afternoon, where bloggers and emerging church people from Germany met with Steve to get inspiration.

2.17.2005

Emerging Church nur für die Leute im Westen? / Emerging church only for people in the west?

Bei der Diskussion ob sich Emerging Church nur im Bereich des reichen Westen entwickelt stösst man oft auf die Meinung, dass das so sei. Es wird ab und an gesagt, dass sie sich unter Afrikanern und in anderen Kulturen nicht ereignet.

Da ich nicht so viel Ahnung habe, was auf anderen Kontinenten geht, habe ich mich bisher nicht dazu geäußert - tendierte jedoch dazu, zu sagen, dass es eben eine Erscheinung unter kulturell Kreativen im Westen ist.

Jonny Baker hat dazu einen super Post von Todd Burkes verlinkt. [depone] empfielt dir das zu lesen - ist englisch und lang, öffnet aber Augen.

- - -

Discussing if emerging church only happens under rich western people - many times the discussion seems to end with agreeing this. I am not very informed about the stuff going on on other continents - but since I read the post of Todd Burkes I would not so easy accept this statement.

2.15.2005

Arbeit und Musik / Working and listening to music



Ich arbeite an meiner Exegese [hoffentlich wird sie bald fertig - ist schon zu dick] und höre nebenbei Tiefschwarz.

- - -

I am working on my exegesis on Genesis 22 and listening to Tiefschwarz at the same time. Wanted to let you know because I like this music a lot.

2.14.2005

Street Art in Berlin

Habe gerade auf flickr.com ein Set von Sky gefunden, indem er schöne Bilder von Berlins Strassen zeigt.

- - -

At the moment I found a nice gallery from Sky on flickr.com where he displays beatiful street art pics from Berlin.

2.13.2005

Gottesdienst / Service

duft_448

Wie ich letzte Woche schon angedeutet habe, hatte ich heute mal wieder die Möglichkeit an einem Gottesdienst mitzuwirken. Wir haben uns mit Thema Lobpreis beschäftigt. Unser Zugang dazu stellte das Räucheropfer im Alten Testament dar, dementsprechend nannte ich die Sache "Angenehmer Duft".

Nach ein paar netten Liedern mit den Tiefenrauschpiloten, las ich eine Geschichte, die einen Spaziergang Gottes beschrieb, der ihn durch Wald und Wiese über die Fußgängerzone in ein Cafe brachte. Nachdem Gott in menschlicher Weise dargestellt wurde und dieselben Dinge roch wie wir, wurden Haltungen und Handlungen dargestellt die Gott mag - und demnach einen angenehmen Duft für ihn darstellen.

Anschließend spielten wieder die Tiefenrauschpiloten und wir konnten an vier Stationen tiefer in angenehme Düfte einsteigen. Eine Station bot uns verschiedene Dinge an, die lecker riechen [Bsp. Kaffee, Zimt,...] und wir konnten uns daran freuen, dass wir angenehme Düft für Gott sind. An einer weiteren Station konnten wir Haltungen und Handlungen aufschreiben, die für Gott lecker riechen. Räucherstäbchen verdeutlichten uns aufsteigende Gebete, und wir konnten beten. Die letzte Station erinnerte und daran, dass wir für andere Menschen duften können - hierzu kannst du z.B. 2.Korinther 2,14-17 lesen.

Schön war, dass wir in eine gute Atmosphäre eingetaucht sind und es uns möglich war Gott zu begegnen. Danke.

- - -

We did a service today about worship. It was amazing because a great atmosphere happend.

Mathilde - eine große Liebe

Am Freitag waren wir im Kino und haben uns einen sehr coolen Film angeschaut: Mathilde von Jean-Pierre Jeunet mit Audrey Tautou.

Falls du ihn noch nicht gesehen hast - [depone] empfielt ihn dir!

- - -

Last Friday we have been at the cinema and wathed the new movie from Jean-Pierre Jeunet. One of my favorite actresses played Mathilde the main character.

If you haven't seen this movie yet - [depone] recommendes it strongly.

2.12.2005

Machtwort / Poetry at KUBIK



Wir fahren jetzt nach Karlsruhe um den Poetry-Abend mit zu erleben.

- - -

We are now driving to the KUBIK café to attend the poetry-evening there.

2.11.2005

Experiential Storytelling

Bereite diese Woche Sachen für den Gottesdienst bei den Jesus Freaks Stuttgart vor. Wir werden uns damit beschäftigen, was es heißt, dass wir ein angenehmer Duft für Gott sind. Dazu wird es verschiedene Elemente geben. Eines davon wird eine Geschichte sein. Was Geschichten bedeuten und wie man das umsetzen kann, habe ich viel aus dem Buch Experiential Storytelling gelernt.

- - -

This week I am preparing some stuff for the service at Jesus Freaks Stuttgart. We will consider the fact, that we are sweet-smelling aroma to God. One part of the service will be a story. I was inspired about stories by the book Experiential Storytelling.

2.10.2005

Hosen hoch / Watch out

Habe heute mal wieder ein bisschen in der Zeitung geblättert und bin darin auf eine interessante Nachricht gestossen.

Im US-Staat Virginia kann das tiefe tragen von Hosen teuer werden. Unsere Art die Hosen zu tragen führt nach Meinung mancher dazu, dass das sittliche Empfinden der meisten Menschen durch provokatives Präsentieren von Unterwäsche verletzt wird. Und das kann jetzt 50 Dollar kosten.

- - -

As I read in the newspaper today you could be charged 50 Dollar in Virgina when your trousers are too low and the people around you are able to see your underwear. So better watch out.

Kaffee mit Mirko / Coffee with Mirko

Komme gerade aus der Stadt zurück wo ich mit Mirko einen Kaffee getrunken habe. Wir trafen uns im Meyers und haben ganz nett über JFI, Leiterschaft, Netzwerke und so weiter geredet.

Der Frühling ist wohl wieder vorbei - war ein Traum gestern.

- - -

Have been drinking a coffee together with Mirko from JFI. We talked about Networking and Leadership.

Spring is gone - must have been a dream.

2.09.2005

Frühling / Spring

Komme gerade vom Balkon zurück auf dem ich heute mein Mittagessen zu mir genommen habe. Bei 15 Grad und Sonnenschein habe ich das Gefühl, dass der Frühling beginnt. Entweder mein Gefühl stimmt, oder es ist eben diese Hoffnung, Sehnsucht nach Sommer/Sonne/Sonnenschein...

- - -

Just came back in from my balcony where I ate my lunch today. Either spring is at hand or it's just the hope for summer.

Kaffee / Coffee

Nachdem Kaffee immer wieder schlechte Presse bekommen hat – er habe entwässernde Wirkung… ist es geradezu eine Wohltat, dass zurzeit eine andere Meldung die Runde macht, die Kaffee besser aussehen lässt.

Es scheint so, als haben eine Menge Forscher die entwässernde Wirkung von Kaffee falsch eingeschätzt [das soll an bestimmten Messmethoden gelegen haben]. Aus diesem Grund kann Kaffee wohl doch zu der gesunden Tagesdosis an Flüssigkeit gezählt werden.

Neben der belebenden Wirkung [die wir von RedBull kennen] macht er die Spermien schneller und schützt scheinbar vor Krebs. Diese Tatsachen konnte man vor kurzem im Schwäbischen Tagblatt lesen und heute dann auch in der Stuttgarter Zeitung [Artikel].

Bei Menschen, die bisher keinen Kaffee trinken, soll dadurch jedoch nicht der Eindruck entstehen, dass sie damit nun unbedingt beginnen sollten – schließlich ist da noch die Möglichkeit Abhängig zu werden, Osteoporose oder Herzprobleme zu bekommen. Für uns Kaffeetrinker hört es sich einfach gut an und lässt die nächste Tasse umso besser schmecken.

DGE Pressemitteilung / TK aktuell.

- - -

After a long time of bad press for coffee there is a news coming around these days that is bringing a smile to my face. Coffee isn’t bad for our health.

Maybe you can get this article translated.

2.08.2005

DASDING der Woche - Glauben

DASDING, der Radiosender meines Vertrauens, sendet jede Woche kurze Beiträge zu einem bestimmten Thema. Diese Themen haben ihrer Meinung nach immer etwas mit dem Leben der Hörerschaft zu tun, und sind meiner Meinung nach interessant zu hören.
Meistens höre ich auf der Toilette diese kurzen Beiträge - und wer sich an einen Post vor einiger Zeit auf meinem alten Blog erinnert, weiß, dass auf der Toilette wichtige Dinge passieren. OK, das war nicht der Grund weshalb ich schreibe...

DASDING der Woche beschäftigt sich diese Woche mit Glauben. Marcel aus dem DASDING Team geht diese Woche mit der Frage: "an wen oder was glaubst du?" auf die Straße, das könnte noch öfter interessant werden.

Zu dem Thema an wen oder was Jugendliche glauben habe ich vor kurzem ein Buch gelesen, das mir ein Freund ausgeliehen hat. Ein bisschen mehr dazu kannst du hier erfahren.

2.07.2005

This Room / Emerging Church Part 3

Am Samstag ging der Emerging Church Kurs in Basel zu Ende. Ich habe mich sehr gefreut Teil dieses Kurses zu sein – vor allem wegen der Möglichkeit einige Menschen persönlich kennen zu lernen, die man bisher nur via Internet kannte.

Als ich meine Eindrücke der Tage reflektiert habe, ist mir immer wieder ein Track von The Notwist eingefallen, dessen Lyrics jetzt folgen:

Ungeachtet dessen, was wir sagen,
Ungeachtet dessen, was wir denken,
Wir werden nie,
niemals diesen Raum verlassen.

Was können wir damit anfangen?


Die Beschäftigung mit Emerging Church fordert unser Denken heraus. Alles was uns an Kirche vertraut ist, sofern wir in ihrem Dunstkreis aufgewachsen oder zumindest sozialisiert sind, wird hinterfragt. Wie schon manchmal in der Geschichte, suchen wir in der Bibel nach Prinzipien die für ein Leben mit Gott grundlegend sind und die Gemeinde ausmachen. Dabei werden Formen, die sich herausgebildet haben in Frage gestellt. Der Umgang mit diesen Fragen hat mich am letzten Wochenende an die oben notierten Zeilen erinnert.

Sind wir bereit, den Raum zu verlassen, in dem wir uns aufhalten? Bin ich dazu bereit das Jugendzimmer im Haus meiner Eltern aufzugeben um meine eigene Existenz zu bauen? Wage ich den Schritt in ein unsicheres Gebiet, heraus aus den bekannten Vorstellungen und Formen hinein in eine neue Form des Lebens, deren Konsequenz im Suchen und Experimentieren liegt?

Was können wir mit Gedanken und Worten anfangen, die niemals in die Praxis kommen? Was kann ich mit ausgedachten Lebensplänen und Bauplänen anfangen, wenn ich in meinem bekannten Jugendzimmer sitzen bleibe?

Ich bin mir dessen bewusst, dass nicht jeder den Weg einschlagen wird und muss, etwas ganz neues zu beginnen. Dennoch frage ich mich, wer wird es tun und wer tut es schon jetzt?

- - -

On Saturday the course on Emerging Church in Basel came to its end. I reflected on the stuff I experienced there. While doing this a song from The Notwist came to my mind:

No matter what we say,
No matter what we think,
We will never,
will never leave this room.

What are we going to do about this?


And I asked myself what are we going to do about this? What will result out of this thoughts and words? Are we willing to leave the room we are in to give birth to a new kind of church?

2.05.2005

Emerging Church Part 2

Gerade geht der zweite Tag des Emerging Church Kurses in Basel zu Ende. Ein gefüllter Tag liegt hinter mir, den ich sehr genossen habe.

Der Kurs bekam heute konkretere Züge, das lag zum einen daran, dass wir als Gruppen etwas mehr zusammengefunden haben und zum anderen an der Thematik. Andrew begann heute Vormittag mit einigen Einblicken in die Szene, die er mit Videos und erklärenden Worten verband. Daraus entwickelte sich ein gutes Gespräch, das zum einen Fragen aufgriff und zum anderen weitere Themen behandelte.

Nach einem Einblick in die unterschiedlichen Formen von Emerging Churches, diskutierten wir in kleineren Gruppen die Leiterschaftsthematik. Nach einer der angenehmen Kaffeepausen führte uns Andrew in ein Body Prayer – dass sehr tief ging und mich zur weiteren Beschäftigung [und Praktizierung – wie sich das jetzt wieder anhört] inspirierte.

Da eine Menge Blogger hier am Start sind, kannst du dir tiefere Einblicke verschaffen, wenn du die Blogs von Marlin [sehr ausführlich], Mark, Andrew und die Photos bei Mike anschaust.

Heute Abend haben Mark, Philipp und ich das Alternative Worship Experiment für morgen Vormittag vorbereitet, welches uns die Leibsache näher bringen wird. Dazu kommt später sicher noch mehr. Im Moment lässt sich sagen, dass wir uns voll darauf freuen, mit der Macht des Apfels kämpfen und der Raum, in dem es stattfindet, absolut genial ist.

2.03.2005

Gedanken zum ersten Tag Emerging Church Kurs in Basel

Am Abend nach dem ersten Tag hier in Basel ist es vielleicht cool ein paar Gedanken zu posten, die mir jetzt durch den Kopf gehen.

Zuallererst ist mir aufgefallen, dass es sehr cool ist hier zu sein und in diesem Rahmen Leute zu treffen, die sich mit Emerging Church beschäftigen. Die Gespräche in den Pausen oder eben jetzt am Abend sind dazu eine super Sache.

andrew_jones
Im Laufe des Tages haben wir uns mit einigen Grundlagen zur Postmoderne und Emerging Church auseinandergesetzt. Dabei haben wir die Dozenten Mike Bischoff, der die ganze Sache hier managed, Reinhold Scharnowski und Andrew Jones in Aktion erlebt.

Heute Abend haben wir, d.h. ein Teil des Kurses, noch den Film SAVED! angeschaut. Das hat mir sehr gut gefallen, da dieser Film einiges der religiösen Szene [in Amerika] in einer Weise aufgreift, die mich ins Nachdenken bringt. Wie reagiere ich, wenn ich solchen Situationen [Schwanger mit 16, Homosexualität, Heuchelei,…] begegne? An welchen Stellen habe ich einfache Antworten auf komplexe Fragen? Vor allem dann, wenn die Fragen keine Fragen sondern Tatsachen sind.

Basel - wir sind angekommen

Wir sind in Basel angekommen. Nachdem wir unser Quartier für die nächsten Nächte bezogen haben sind wir nun dabei uns kennen zu lernen - die Rechner laufen und wir reden, schauen und lachen.

Morgen startet dann der Kurs und Mike, Andrew und Reinhold werden uns in ihre Gedanken zur Emerging Church einführen. Ich freue mich und bin gespannt was in den nächsten Tagen hier gehen wird.

- - -

We arrived in Basel. Tomorrow the course on emerging church with Mike, Reinhold and Andrew will start. I am happy to be here and am looking forward to what the next days will bring.

2.02.2005

Basel - Emerging Church

Wir sind auf dem Weg nach Basel um dort an dem IGW ein Seminar zu Emerging Church zu besuchen. Wenns klappt melde ich mich von dort wieder.

- - -

We`re on the way to Basel where we will take part in a seminary about emerging church at the IGW. If everythink works out I will post from there.

2.01.2005

Software

Seit Freitag bin ich nun auch glücklicher User eines RSS Readers und freue mich daran, dass ich jetzt ganz einfach und viel schneller sehen kann, wer im weiten Blogunivers was geschrieben hat. So ein Reader ist eine sehr gute Erfindung findet [depone]. Wenn du noch keinen hast und mehr als zwei Blogs am Tag liest, schlage ich vor du googelst einfach mal danach.

Apropos Google - Im Mozilla Firefox, den ich auch seit Freitag auf meinem Notebook habe, gibt es ein Google-Eingabefeld, in das ich ganz einfach meinen Suchbegriff eintragen kann, ohne auf google.de zu sein. Ansonsten bin ich da noch am gewöhnen, bzw. Unterschiede feststellen.

Am Freitag war folglich ein guter Internettag - da ich WLAN mässig DSL nutzen konnte. Danke an alle KUBIKER, die dazu beigetragen haben. Auch wenn der ein oder andere einen Apfel an meinem Rechner vergeblich suchte...

- - -

Since friday am I using an RSS Reader and Mozilla Firefox.